Menü schließen

Produkte von Weck

Weck

Wahre Klassiker im deutschen Haushalt: WECK-Gläser sind in unseren Küchen seit über einem Jahrhundert nicht mehr wegzudenken. Die Erfolgsgeschichte der bekannten Einmachgläser begann am 1. Januar 1900 mit der Gründung der Firma J. WECK u. Co. Geschäftszweck von Johann Weck und Georg van Eyck im südbadischen Öflingen. Der Vertrieb von Gläsern, Ringen, Töpfen und Zubehör speziell für das Einkochen von Lebensmitteln startete. Vor allem zu Kriegszeiten waren die Gläser überlebenswichtig, da sie eine zuverlässige Möglichkeit boten, um Lebensmittel lange haltbar zu machen.

Im Laufe der Zeit wurden die Glasformen und das Zubehör stets weiterentwickelt und so zählen auch Einkochklammern, Saftflaschen sowie Tulpen- und Sturzgläser zum Sortiment. Eine leichte Handhabung und höchste Qualität sind bei der Produktion besonders wichtig. Deshalb werden die Gläser durch hochmoderne Prüfsysteme auf kleinste Fehler kontrolliert. Sollte die Ware mal nicht einwandfrei sein, wird sie unmittelbar wieder eingeschmolzen und erneut verwendet, wodurch die benötigten Ressourcen effektiv genutzt werden. Zu den überwiegend natürlichen Rohstoffen wie Quarzsand, Soda und Kalk werden bei der Herstellung auch Altscherben zugeführt, wobei WECK durch diesen Recyclingprozess die Umwelt schont.