Menü schließen

Produkte von MOLOTOW

MOLOTOW

Kunst kennt keine Stereotypen – das zeigte die von MOLOTOW eröffnete Graffitiausstellung, bei der die Marke im Jahr 2004 Kunstsammler und Graffitikünstler zusammenbrachte. Damit setzte sie ein Zeichen gegen die Bezeichnung von Graffiti als Schmiererei oder gar Vandalismus und gab den internationalen Straßenkünstlern eine eigene Bühne. Schon immer war die Marke, die urbanes Malwerkzeug verkauft und mit der Entwicklung einer Sprühdose startete, eng verwoben mit der einzigartigen Straßenkunst. Die Geschichte begann 1959 als Wilhelm Feuerstein sein Unternehmen Farben Feuerstein gründete. Sein Sohn wuchs mit dem Wissen seines Vaters auf und übernahm später das Familiengeschäft, wobei er seine Leidenschaft zu Graffiti mitbrachte und die Marke MOLOTOW gründete.

Die Werte Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit begleiten die Marke schon von Anfang an und so befasst sie sich in der Produktentwicklung mit neuartigen Marker- und Verpackungskonzepten. Auch mit der eigenen Wertschöpfungskette und den darin enthaltenen Beschaffungswegen beschäftigt sie sich, um Funktionalität und Qualität ihrer Produkte zu sichern. Der Hauptsitz im Schwarzwald wird zu 75 % von Solarenergie betrieben und auch ihre soziale Verantwortung nimmt die Firma wahr, indem sie sich für das Tragen von Schutzmasken beim Sprayen einsetzt.

Besonders stolz ist MOLOTOW auf seine R.E.M.-Nachhaltigkeitstechnologie, deren Buchstaben für Refill, Exchange und Mix stehen. Damit können fast alle Pumpmarker nachgefüllt und deren Spitzen ausgetauscht werden, wodurch man die leeren Marker wiederverwenden kann. Ohne den Verlust von Funktion und Qualität können sie bis zu 50 Mal aufgefüllt werden. Die Marke vermeidet so Müll und schont wichtige Ressourcen. Doch das ist noch nicht alles: Farben und Tinten auf der gleichen Basis können beliebig miteinander vermischt werden. Durch diesen Mix entsteht eine Vielzahl an einzigartigen Farbtönen und kreative Köpfe können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.