Menü schließen

Produkte von himalana

himalana

Fair gehandelte Wolle vom Dach der Welt – dieses Projekt machten Norbert Baldauf, Martin Kunz und Sushanto Mittra möglich. Bis zur Umsetzung von Himalana dauerte es zwei volle Jahre und heute grasen 6.000 biozertifizierte Schafe im Sommer auf den Hochweiden Himalayas. Ergebnis ist eine hochwertige Wolle, die in den Bereichen fairer Handel, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit einer traditionellen Lebensform punktet. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt sind nun 24.000 weitere Schafe biozertifiziert und werden in dem benachbarten Rohru Tal gemeinsam mit den Hirten und Hütehunden leben.

Die drei Initiatoren ergänzen sich perfekt und arbeiten voller Leidenschaft am gemeinsamen Projekt. Norbert Baldauf ist Gründer der Naturbettwarenfirma PROLANA, in der schon seit Anfang an ökologische und soziale Verantwortung groß geschrieben wurden. Sein Kollege Martin Kurz entwickelt Konzepte für den Fairen Handel und liebt Indien seit seiner Sozialarbeit dort in den 70er Jahren. Als Tüftler und studierter Wirtschaftswissenschaftler kümmerte sich Sushanto Mittra bereits um die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Holzspielzeugen für den europäischen Markt. Die drei Männer wollen durch den Fairen Handel, biologische Landwirtschaft sowie durch artgerechte Tierhaltung Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in Indien verbessern.

Profitieren können vor allem die Schafhalter und Hirten von der Himalana-Wolle, da sie dafür einen festen Preis bekommen und Fair Trade Projekte, wie eine eigene Lebensversicherung, finanziert werden. In Zusammenarbeit mit der indischen Nichtregierungsorganisation Unnayan werden Teppiche aus dem weichen Naturmaterial in einer besonders benachteiligten Region ganz im Osten des Nordindischen Staates Uttar Pradesh gefertigt. Hier erhält eine Vielzahl an Frauen regelmäßiges Einkommen zu fairen Arbeitsbedingungen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!